Der passende Rahmen für Ihr grünes Paradies

Maschendraht oder Jägerzaun - das ist bei weitem nicht alles. Es gibt hundert Arten, einen Garten, ein Grundstück attraktiv zu umzäunen! Schmuckzäune und Toranlagen geben Ihrem Haus einen dekorativen Rahmen. Ob Sie nun für Holz schwärmen oder robuste Metallgitter bevorzugen: Wir können Sie mit einer großen Auswahl an Absperrmaterialien beliefern und beraten Sie gerne bei der Auswahl des geeigneten Produkts.

Der Zaun aus Holz hat eine lange Tradition. Bei regelmäßiger Pflege ist auch er sehr lange haltbar. Am häufigsten sieht man den Lattenzaun. Rechteckige Holzlatten werden in regelmäßigen Abständen senkrecht an zwei oder drei Querbalken – den Riegeln – angebracht.

Der Jägerzaun an, bei dem die Latten nicht parallel, sondern scherenförmig angeordnet sind, wird auch als Scheren- oder Kreuzzaun bezeichnet.
Ein weiterer Zaun ist der Palisadenzaun oder auch Lanzenzaun genannt, bei dem die Latten oben zugespitzt sind. Die Spitzen stellen allerdings auch eine Gefahrenquelle dar.
Beim Flechtzaun wurden ursprünglich Weidenruten miteinander verflochten, heute besteht er aus biegsamen Profilbrettern. Er ist die erste Wahl, wenn es um Sichtschutz geht.
Auch der Bohlenzaun, bei dem Schnittholz von mindestens vier Zentimeter Dicke vertikal oder horizontal verarbeitet wird, bietet Sichtschutz und ist zudem sehr robust.
Lattenzäune in allen Variationen gibt es auch aus Kunststoff. Der Vorteil liegt im geringen Pflegeaufwand und in der Wetterfestigkeit.

Gartenbau Zaunbau - ein Metallzaun antikantiker Metallzaun mit Blättern


Zäune aus Metall haben den Vorteil, dass sie sehr stabil und nahezu unverwüstlich sind. Für einen guten Korrosionsschutz werden sie verzinkt oder pulverbeschichtet. Bei industriell hergestellten Metallzäunen aus Aluminium oder Stahl werden die Stäbe miteinander zu Stabgittermatten verwoben, daher rührt die Bezeichnung Gittermattenzaun. Die Einzelteile kann man mit Hilfe von Pfosten zu beliebiger Länge zusammenfügen. Schmiedeeiserne Schmuckzäune werden meist individuell von Handwerkern hergestellt und sind demzufolge preisintensiver.

Wer auf das Naturmaterial Holz verzichten kann, ist mit einem Kunststoffzaun gut beraten. Für die Abgrenzung des Wohn- oder Gartengrundstücks eignen sich alle Materialien, ausschlaggebend ist der Gesamteindruck. Schmiedeeiserne Romantikzäune passen zum Beispiel gut zu einer Stadtvilla, Lattenzäune aus Holz betonen eher das ländliche Flair.